Formaldehyd

Formaldehyd ist ein giftiges, stechend riechendes Gas, was sowohl im natürlichen Stoffwechsel vorkommt, als auch in vielen Möbeln aus Presspan. Dort wurde lange Zeit hauptsächlich formaldehydhaltiger Kleber verwendet.

Formaldehyd ist seit 2005 in die Liste, der krebserzeugenden Substanzen aufgenommen worden. Zu dem kann es Allergien, Kopfschmerzen, Schleimhautentzündungen, u.a. Symptome hervorrufen.

Trotz vieler Beteuerungen erhalten auch moderne OSB-Platten noch Formaldehyd. Der gängige Grenzwert („E1-Norm“) besagt lediglich, dass die Platten unter Laborbedingungen nur ein bestimmtes Maß an Formaldehyd ausgasen dürfen.

Weitergehende Informationen können Sie auch im Blogbeitrag über Formaldehyd nachlesen.

Wichtige Informationen zum Thema Formaldehyd können im Vorfeld der Untersuchung im Fragebogen der Hausanamnese abgeklärt werden.

Nach Untersuchung der Raumluft und/oder von Materialproben können weitere Maßnahmen besprochen werden.

Dipl. Ing. (FH)
Baubiologe (IBN)

Claudius Pöppinghaus

Tel.: 06172-2655246
cp@hausanamnese.de

Sachverständiger für die Erkennung und Bewertung

von Schimmelpilzschäden (TÜV)