TVOC Belastung in Wohnräumen – Wenn das Wohnzimmer nach Tankstelle riecht

Was heißt TVOC: TVOC heißt „Total Volatile Organic compounds“ also auf Deutsch flüchtige Organische Verbindungen.

TVOC ist ein Summenparameter in dem alle organischen flüchtigen Stoffe in der Raumluft zusammengefasst werden. Das können sein:

Carbonsäuren, Alkene, Ester, Ketone, Aliphate, Aldehyde, Glykolverbindungen, Alkohole, Halogen-Kohlenwasserstoffe, Cykloalkane, Aromaten und Terpene

Das Umweltbundesamt hat die TVOC-Belastung in 5 Stufen bewertet.

Um eine Quelle zu finden, reicht es nicht, die TVOC-Belastung als Summenparameter zu kennen. Man muss wissen, welche Stoffe im Einzelnen in der Raumluft vorhanden sind. Das geht nur mit einer Raumluftprobe, die im Labor ausgewertet wird. Anhand von 3 Beispielfällen, wird hier erläutert, wie man mit einer solchen Messung eine Quelle finden kann.

In Fall 1 gab es eine starke Geruchsbildung in einem Gästezimmer. Die Wohnung ist in einem Mehrfamilienhaus aus den 70ern. Unter dem Gäste-Zimmer liegt eine Garage und darüber eine Dachterasse.

Fall 2 ist ein Reihenhaus Baujahr ca. 2015. Im Wohnzimmer gab es einen starken Geruch. Und die Bewohner klagen über Atemwegsprobleme.

Fall 3 ist ein Einfamilienhaus BJ ca 1970. Im 1. OG gab es einen Wasserschaden mit Schimmelbildung im Bad darunter. Nachdem das Bad im EG saniert wurde gab es eine starke Geruchsbildung.

Zusamenfassung der Messergebnisse:

Die Anzahl der auffälligen Aliphate war bei allen 3 sehr hoch. Genauso wie die Anzahl der auffälligen Aromaten. Beides deutet darauf hin, dass die Quelle im Bereich Erdöl/Benzin/Heizöl zu suchen ist.

Im Fall 1. liegt direkt unter dem Gästezimmer eine Garage. Also lag der Verdacht nahe, dass das die Quelle ist. Deshalb wurde in der Garage auch eine TVOC-Messung gemacht.

Die Garage war mit über 40.000 µg/kubikmeter belastet. Alle im Wohnzimmer auffälligen Aliphate und Aromate hat man dort in zigfacher Konzentration gefunden.

Eine Rissbildung in der Decke der Garage hat zu einem Luftaustausch mit dem Gästezimmer oben drüber geführt und dort zu einer TVOC Belastung Stufe 3. Diese Risse mussten abgedichtet werden und die Garage wurde zusätzlich noch mit einer Zwangslüftung versehen.

In Fall 2 gab es auch eine Garage, die mit einer Verbindungsklappe mit einem Vorratsraum im Keller verbunden war. In der Garage stand ein altes Mofa. Um zu überprüfen, ob die Luft im Wohnzimmer über diesen Weg belastet wurde, wurde eine kleine Messkammer aus Alufolie an der Verbindungsklappe hergestellt und die nach einem Tag angereicherte Luft gemessen und im Labor überprüft. So hat sich bestätigt, dass das Mofa die Ursache für die Raumluftprobleme im Wohnzimmer war.

In Fall 3 gab es zuerst einen Wasserschaden im 1. OG. Das Bad im EG hatte dadurch auch einen Schimmelschaden. Es wurde saniert und nach der Sanierung kam erst die starke Geruchsbildung im Bad auf. Die Auswertung der Raumluftproben im Labor haben hier ebenso einen Verdacht auf Benzin oder Öl nahegelegt. Unter dem Bad befand sich der Öltank der Heizung. Die Sanierung hat wohl Rissbildungen im Boden des Bades verursacht, so dass es zu einem Luftschluss zwischen dem Tankraum im Keller und dem Bad im EG kam. Die Lösung war die Decke des Tankraumes abzudichten.